Kohlhaas

Stefan Rihl

KOHLHAAS - Erzähltheater nach der Novelle von Kleist

von Marco Baliani und Remo Rostagno

"An den Ufern der Havel lebte, um die Mitte des sechzehnten Jahrhunderts, ein Roßhändler, namens Michael Kohlhaas, Sohn eines Schulmeisters, einer der rechtschaffensten zugleich und entsetzlichsten Menschen seiner Zeit."
So beginnt Heinrich von Kleist seine Erzählung "Michael Kohlhaas". Unterwegs zum Viehmarkt in Leipzig, gerät Kohlhaas in Streit mit einem sächsischen Adligen, der ihm schließlich seine beiden besten Pferde abnötigt. Im Glauben an Ordnung und Gerechtigkeit erhebt Kohlhaas Klage gegen den Freiherrn. Als er jedoch sieht, wie sein Recht mit Füßen getreten wird, versucht er sich auf anderem Wege Gerechtigkeit zu verschaffen...  
 
Eine Geschichte über Recht, Gerechtigkeit und Rache. Eine Geschichte, die keine Antworten gibt, aber erlebbar macht, wie Konflikte eskalieren können - bis hin zu Krieg und Terror.  

Pressestimmen:
"Mit differenzierter Körpersprache weiß der Schauspieler sein Publikum zu fesseln"
"Eindringlich"


mit Stefan Rihl

Regie: Bob Ziegenbalg
Ausstattung: Valerie Lutz
Aufführungsrechte: Theaterstückverlag
Veranstalter: Stefan Rihl