HalbeWahrheiten 3 Foto: Tom Hafner

Sommerbrücke GbR

HALBE WAHRHEITEN

Komödie von Alan Ayckbourn

Ein Paar Männer-Pantoffeln unterm Bett bestärken Gregs Verdacht, dass er nicht der Einzige im Leben seiner Freundin Ginny ist. Heimlich folgt er ihr zum Haus ihrer Eltern, wo er Nägel mit Köpfen machen und bei ihrem Vater um ihre Hand anhalten will.
Unvorhergesehen trifft er dort vor Ginny ein, und Philip, dem er seine Heiratspläne vorträgt ist keineswegs begeistert.
Philip wiederum hegt nämlich seinerseits Zweifel an der Treue seiner Frau Sheila und vermutet in dem dreisten Besucher deren Liebhaber, der in einem Von-Mann-zu-Mann-Gespräch erreichen will, dass er Sheila freigibt.
Als Ginny auftaucht, eskalieren die Missverständnisse...

Ayckbourn, 1939 in London geboren und 1997 von der englischen Königin zum "Ritter geschlagen", gilt heute als einer der wichtigsten Neuerer des well-made-play und Dramatiker gesellschaftskritischer Komödien.

"Ich empfinde das Lachen im Theater als ein Zeichen der Zuneigung, ein Ausdruck der Liebe für die Charaktere, dass man ihnen nicht einfach in höflichem Schweigen zusieht." (Alan Ayckbourn)

Pressestimmen:
"Ein heiteres Sommertheater" (...) "Regisseur Heinz Konrad gehört zum Urgestein des 'theater ... und so fort' und macht aus Ayckbourns raffinierter Verwechslungskomödie einen routinierten Bühnenspaß alter Schule." (...) "Nach (dem) ersten Akt entfaltet das Stück seinen ganzen Charme und lässt die mit viel Menschenkenntnis konstruierte Mechanik unangestrengt abschnurren."
Mathias Hejny, Abendzeitung

Zuschauerstimmen
(Quelle: twotickets, Facebook, Email etc.):
"Ein unterhaltsamer und entspannender Abend in einem liebevoll geführten kleinen Theater. Mit Leidenschaft und Leichtigkeit gespielt. Gerne wieder!"
"Wir waren von dem Stück - wie eigentlich immer - sehr begeistert. Weiter so ;-)"
"Das Stück war zum 'wegschmeißen' komisch. Wundervoll agierende Schauspieler mit einer Mimik, die oft keine Worte mehr braucht... Unbedingt ansehen!!!"
 

Conny Krause, Caro Stein, Thomas J. Heim & Heiko Dietz

Regie/Raum: Heinz Konrad
Assistenz: Gaby Saurer
Dramaturgie: Karin Gerl
Übersetzung: Inge und Gottfried Greiffenhagen
Aufführungsrechte: Rowohlt Theaterverlag

HW4

Nächste Vorstellungen

01.03.2023 Mi 20:00 20 / 15 €
Reservieren
02.03.2023 Do 20:00 20 / 15 €
Reservieren
03.03.2023 Fr 20:00 20 / 15 €
Reservieren
04.03.2023 Sa 20:00 20 / 15 €
Reservieren
05.03.2023 So 19:00 20 / 15 €
Reservieren
08.03.2023 Mi 20:00 20 / 15 €
Reservieren
09.03.2023 Do 20:00 20 / 15 €
Reservieren
10.03.2023 Fr 20:00 20 / 15 €
Reservieren
11.03.2023 Sa 20:00 20 / 15 €
Reservieren